Home / Allgemein / Die richtige Vorbereitung auf die Bachelor Thesis

Die richtige Vorbereitung auf die Bachelor Thesis

Zugegeben, zu Beginn eines Studiums erscheint das Schreiben einer Bachelor Thesis noch in weiter Ferne und mehr ein Wunsch denn ein Ziel zu sein. Dennoch solltest Du von Anfang an das Schreiben Deiner Thesis fest im Blick haben. Die Vorbereitung auf die Bachelor Thesis beginnt nicht allein durch die Wissensvermittlung in den Vorlesungen oder das Lernen für Prüfungen. In der Zeit bis zum Abschlusssemester kannst du bereits drei wichtige Vorbereitungsmaßnahmen absolvieren. Diese stelle ich Dir näher vor:

Das Lesen wissenschaftlicher Texte

Gerade am Anfang eines Studiums kann die Lektüre der Fachliteratur sehr anstrengend sein. Zum einen, weil man mit den vielen Fachbegriffen noch wenig anfangen kann und zum andere, weil das Wissen fehlt, an dem die neuen Informationen andocken können. Dazu kommt, dass empirische und fachliche Publikationen

  • einen anderen Stil und Formulierungen haben als Alltagslektüre
  • meist komplexer sind und eine Vielzahl von Informationen enthalten
  • unterschiedliche Autoren auch unterschiedlich formulieren und
  • viele Publikationen auf Englisch sind.

Demzufolge erfordert das Lesen, die Fachbegriffe zu verstehen, die dahinterliegenden Informationen und Zusammenhänge zu verstehen, extrahieren und mit den Formulierungen der einzelnen Autoren gut arbeiten zu können. Gerade bei ungeübten Lesern können sich hier recht schnell Müdigkeit, Frust und Demotivation einstellen. Und nun stell Dir vor, Du beginnst damit erst beim Erstellen Deiner Thesis.

Aus diesem Grund empfehle ich, frühzeitig mit dem Lesen vielfältiger fachlicher Texte zu beginnen. Dazu eignen sich bspw. aktuelle Studien, wissenschaftliche Artikel und Grundlagenliteratur zu einem Thema, das Dich besonders interessiert. Schritt für Schritt und mit wachsendem Wissen kannst Du Deine Lektüre auf vertiefende und angrenzende Themen ausweiten. Dabei ist es auch gar nicht erforderlich, mehrere Stunden am Tag dicke Wälzer zu lesen. 30 Minuten oder 1 bis 2 Fachartikel am Tag ergeben nach einer Woche oder einen Monat auch ein sehr beachtliches Pensum.

Auch wenn es etwas dauert, wirst Du mit der Zeit feststellen, dass Du schneller lesen, die Inhalte leichter erfassen, strukturieren und Dir merken kannst. Gut, wenn Du das von Beginn an geübt hast. Dann bist Du beim Schreiben Deiner Thesis schneller und weniger gestresst.

Auf geht’s zur Wahl einer Fachlektüre

Das Schreiben wissenschaftlicher Texte

Ähnlich verhält es sich mit dem Schreiben. Auch hier macht die Übung den Meister. Das bezieht sich zum einen auf die Fähigkeit zum Formulieren und zum anderen auf die Fähigkeit, auf dem Notebook mehr als einen oder zwei Finger beim Tippen zu benutzen. Wenn Du häufiger schreibst, kannst Du mit verschiedenen Formulierungen (die Du im Übrigen bei der Lektüre von Fachliteratur automatisch aufnimmst) experimentieren. In den frühen Anfängen meines Studiums habe ich mir tatsächlich interessante Redewendungen notiert und wenn ich sie brauchte, darauf zurückgegriffen. Wenn Du das von Anfang übst, bleibt Dir auch in diesem Punkt der Stress und Frust erspart. Das bedeutet aber nicht, dass Du nicht auch eine Schreibblockade bekommen kannst. Das ist aber etwas anderes und in diesem Beitrag gebe ich Dir Tipps für das effektive Lösen von Schreibblockaden.

Langfristige Themeneingrenzung

Ich erlebe immer wieder, dass Studenten auch kurz vor Anmeldeschluss noch keine Vorstellung darüber haben, in welchem Themenbereich sie gern schreiben möchten. Das ist schade, weil eine Bachelor Thesis ein wesentlicher Teil des Studiums ist, auf den man mit Stolz zurückblicken können sollte. Im Optimalfall ist das Thema so gewählt, das es für den Einstieg in den Beruf eine Hilfe sein kann. Daher empfehle ich, die eigenen Fühler möglichst frühzeitig nach einem Thema auszustrecken. Das hat den Vorteil, dass Du, wenn es in die konkrete Planung geht, gezielter denken und suchen kannst. Zudem kannst Du bereits im Studium entsprechende Seminare belegen, die Dich darauf vorbereiten und ggf. auch schon einige Prüfer näher ins Auge fassen. Nach meiner Erfahrung ist es immer gut, wenn man sagen kann: „Ihre Vorlesung zum Thema xy hat mein Interesse geweckt und mich auf die Idee für die Thesis gebracht!“ 

Zusammenfassend halte ich fest, solltest Du Dich bereits beim Beginn Deines Studiums auf die spätere Thesis vorbereiten. Und zwar konkret durch aktives und regelmäßiges Lesen fachlicher Publikationen und durch das Schreiben wissenschaftlicher Texte. Das hat im Übrigen zwei weitere positive Nebeneffekte: Du lernst, auch ohne dass Prüfungen anstehen und die Thesis wird zu einem konkreten Ziel, bleibt also nicht länger ein nebulöser Wunschtraum.

Hast Du Fragen, wie Du Deine Fähigkeiten zum fachlichen und wissenschaftlichen Lesen und Schreiben verbessern kannst, freue ich mich auf eine Mail an info@akademische-dienste.de oder gern auch eine WhatsApp/SMS/Anruf unter 0163/3129563.

 

 

Top

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen

Die wissen's! hat 4,95 von 5 Sternen | 16 Bewertungen auf ProvenExpert.com